Frohe Weihnachten und alles Gute fürs neue Jahr!

18.12.2020 – Wir verabschieden uns nach heuer 231 Ausgaben mit 763 Beiträgen in die Weihnachtspause und sind ab dem 11. Jänner 2021 wieder für Sie da.

Frohe Weihnachten! (Bild: Konstantin Gastmann/Pixelio.de)
Wir wünschen frohe Weihnachten!
(Bild: Konstantin Gastmann/Pixelio.de)

Wieder neigt sich ein Jahr seinem Ende zu. Und manch einer wird sagen: Gott sei Dank. Dennoch gibt es kurz vor Torschluss einen Lichtblick, nämlich dass im Laufe der kommenden Monate, Schritt für Schritt, wieder so etwas wie eine Normalisierung stattfinden kann.

Auch wenn der Weg dorthin noch nicht ganz zu Ende gegangen ist und auch wenn das „Aufräumen“ danach noch vor uns liegt, ist das doch zumindest eine gute Nachricht, die dem Gemüt guttut. Das soll auch das bevorstehende Weihnachtsfest tun, zu dem wir Ihnen Ruhe und gute Erholung wünschen.

Auch das VersicherungsJournal macht Pause, die heute Ausgabe ist die letzte dieses Jahres. Weiter geht es dann am 11. Jänner des ersten Jahres im dritten Jahrzehnt.

Unsere Bilanz

Wie immer wollen wir an dieser Stelle ein wenig „Rückschau in eigener Sache“ halten. Das VersicherungsJournal selbst hat heuer in 231 Ausgaben 763 Beiträge geliefert. Damit waren wir 2020 etwas „fleißiger“ als 2019, damals waren es 744 in 233 Ausgaben.

Die am Erscheinungstag am stärksten gelesene Meldung war heuer der Artikel „Ab morgen gilt die neue Corona-Verordnung“ vom 16. November; von den zehn meistgelesenen Artikeln dieses Jahres drehten sich sechs um das Thema Corona.

Der bis dato insgesamt meistgelesene Artikel 2020 ist „Wie Versicherer auf Corona reagieren“ vom 17. März. Beide Artikel rangieren außerdem sehr weit oben auf der Liste der seit Bestehen des VersicherungsJournals meistgelesenen Meldungen.

Hinzu kamen in diesem Jahr vier Ausgaben unseres Print-Magazins „VersicherungsJournal spezial“, das in seinem zweiten Jahrgang auf weiter steigendes Interesse gestoßen ist (VersicherungsJournal 16.12.2020).

Vielen Dank!

Für dieses Interesse am VersicherungsJournal und am „Spezial“ wollen wir uns an dieser Stelle herzliche bedanken; ebenso für die Leserbriefe, die bei uns eingelangt sind, 72 konnten wir heuer veröffentlichen.

So dürfen wir uns für heuer verabschieden und wünschen Ihnen ein frohes Fest und einen guten Wechsel ins neue Jahr. Bleiben Sie gesund.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Geschäftsbericht
 
WERBUNG
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
16.1.2023 – Auf Basis vorläufiger Schätzungen spricht der Rückversicherer von einem schadenintensiven Jahr. mehr ...
 
13.1.2023 – Das Maklerunternehmen hat in Kärnten einen neuen Regionalmanager, im März rückt ein neuer Operations Manager in dem Bundesland nach. mehr ...
 
10.1.2023 – Die Österreichische Hagelversicherung hat Bilanz über das Schadengeschehen aufgrund von Unwettern und Hitze gezogen. (Bild: Österreichische Hagelversicherung) mehr ...
 
9.1.2023 – Die Finanzmarktaufsicht hat mittelfristige Risiken – auch nicht real- und finanzwirtschaftlicher Art – für den Finanzdienstleistungssektor analysiert. Welche Aufsichts- und Prüfschwerpunkte sie daraus für 2023 ableitet, hat sie in einem Bericht veröffentlicht. (Bild: FMA) mehr ...
 
9.1.2023 – Ukrainekrieg und Inflation haben sich im vergangenen Jahr auch auf die Oberösterreichische Versicherung ausgewirkt, wie die Vorstände bei der Präsentation der Bilanzvorschau betonten. (Bild: Hermann Wakolbinger) mehr ...