WERBUNG

Wenn Transparenz, dann richtig!

7.3.2008 – Wenn transparent, dann richtig. Ich weiß noch ganz genau, dass in vielen Sparten ein Drittel Verwaltungskosten von den Prämien, die der Rückversicherer erhielt, abgezogen wurden und für den Rest waren dann auch noch 3 bis 5 Prozent Provision zu zahlen. Dafür hat aber der Rückversicherer de facto die Schäden bezahlt, der Eigenbehalt war meist minimal.

WERBUNG

Also wenn Kostentransparenz, dann vollständig!

Ing. Gerald Winterhalder

office@alcor.at

zum Leserbrief: „Alle Verwaltungskosten offen legen”.

WERBUNG
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

weitere Leserbriefe