Louis und Louise Schwaffleur lassen grüßen!

15.11.2018 – Ich danke für den beeindruckenden Artikel, der gerade zum Thema Alters-und Pflegevorsorge Pfichtgegenstand in allen Schulstufen sein sollte – und zu dem alle betroffenen MinisterInnen VOR Antritt ihres Amtes ein hearing zu absolvieren haben sollten.

In meinen 41 Berufsjahren habe ich zahlreiche „Sozial”MinisterINnen er-und überlebt. Allesamt hatten ein inniges Verhältnis zum Umlagesystem „ohne wenn und aber”.

Egal wie hoch die Geburtenrate ist, die Lebenserwartung, die Beschäftigung, die Staatsverschuldung, die Lohnquote ... es geht sich immer aus.

Wir haben noch zusätzliche Experten, die trotz einer Geburtenrate von 1,40 und einer steigenden Lebenserwartung bei stagnierendem Pensionsantrittsalter unbeirrt und indoktriniert faseln und schwafeln, daß wir KEINE Zuwanderung brauchen.

Wie sich das alles arithmetisch ausgehen soll – das erklärt keiner, und wenn, dann kommt als Begründung die "steigende Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit".

Diese allerdings wird mit überzogenen Regularien wie Basel II bis 20, mit IDD, mit Solvency, mit IFSR 17 ff gelähmt, während sich die USA und China darüber totlachen. Die USA erfinden diesen Schikanen, überbinden sie den Europäern und halten sich einfach selbst nicht daran.

Es ist mir unerklärlich, dass die europäischen Wirtschaftsverbände nicht in der Lage waren und sind, dieser regularischen Zerstörung unseres Kontinents entgegenzuwirken. Vielmehr habe ich den Eindruck als seien die Europäer Weltmeister in der paraolympischen Disziplin der Selbstfesselung!

Rudolf Mittendorfer

r.mittendorfer@verag.at

zum Artikel: „1 Krone und 48 Heller für eine Leben-Polizze”.

Leserbriefe zum Leserbrief:

Hannes Unger - Vorauseilender Gehorsam. mehr ...

WERBUNG
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

weitere Leserbriefe
23.11.2018 – Manfred Taudes zum Artikel „1 Krone und 48 Heller für eine Leben-Polizze” mehr ...
WERBUNG