WERBUNG

Baubehörde erster Instanz

3.9.2021 – Solange die jeweiligen Gemeinden als Baubehörde agieren, kann man jede Raumordnung vergessen. Die Zersiedelung wird weiter voranschreiten, und es wird weiter in gefährdeten Lagen in Bauland umgewidmet. Gemeinden wollen Geld, Bürgermeister wollen Beliebtheit.

WERBUNG

Die Kurzsichtigkeit der Politik sieht man auch an den Lärmschutzbauten, die unglaublich hässlich sind und das Fahren durch unser schönes Land per Auto oder Bahn immer mehr zu einem Tunnelerlebnis machen.

Zuerst bekommen Häuslbauer entlang der Strecken günstig Bauland, dann schreien dieselben (oder deren Erben oder Käufer) nach Lärmschutz. Die aufgestellten Wände verfrachten den Lärm dann in weit entfernte höhere Lagen. Armselige Politik.

Rudolf Mittendorfer

r.mittendorfer@verag.at

zum Leserbrief: „Flächenwidmung und Regressmöglichkeiten”.

Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

weitere Leserbriefe