Direktanbieter L’Amie öffnet sich Maklern und Agenten

13.6.2018 – Regen kann Hochzeitsfreuden schmälern, bei Sommerfesten aber zu Umsatzverlusten und Zusatzkosten führen. Der Versicherungsvermittler L’Amie direkt bietet zu diesen Risiken Produkte an, die im Schadensfall eine automatische Abwicklung versprechen. Verkauft werden sollen sie unter anderem auch von Vertriebspartnern.

WERBUNG

Mit zwei Wetterversicherungsprodukten wendet sich der Versicherungsvermittler L‘Amie AG Lifestyle Insurance Services (L’Amie direkt) erstmals auch an Vertriebspartner. Konkret werden eine Hochzeitswetterversicherung sowie eine Festwetterversicherung angeboten.

Bei beiden Produkten wird ab einer Regenmenge von 7,5 Litern je Quadratmeter (entspricht 7,5 mm) im Zeitraum zwischen 12 und 18 Uhr – optional auch zu anderen Zeiten – die Versicherungssumme ausbezahlt.

Die Pauschalentschädigung könne frei verwendet werden, so L’Amie direkt. Aufgrund automatischer Regenmengenmessungen sei kein Schadensnachweis nötig und der Kunde werde automatisch benachrichtigt.

Wetterversicherungen seien ein Zukunftsmarkt, glaubt Vorstand Roland Pedak. Da bei Sommerfesten der finanzielle Erfolg stark vom Wetter abhängig sei, würden Wetterversicherungen dem Veranstalter Planungssicherheit bieten.

Partnerprogramm

Das neu geschaffene Partnerprogramm richte sich an alle interessierten Vertriebspartner, primär aus dem Versicherungsbereich wie beispielsweise Makler oder Agenten, stehe aber auch sonstigen Partnern wie etwa Hochzeitsdienstleistern offen, so das Unternehmen.

Derzeit umfasse das Partnerprogramm nur die beiden Wetterversicherungsprodukte. Dazu heißt es auf Nachfrage des VersicherungsJournals: „Sollten neue Produkte zukünftig auf den Markt gebracht werden, werden diese dann jeweils mitevaluiert und gegebenenfalls in das Partnerprogramm mitaufgenommen.“ 

Partner könnten individuelle Kundenangebote online berechnen und flächendeckend für ganz Österreich abschließen. „Moderne Tracking-Methoden“ würden es ermöglichen, Abschlüsse automatisch zu erfassen und zuzuordnen.

Partner erhalten pro Abschluss von standardisierten Online-Produkten unabhängig von der Größe des Events eine pauschale Provision von 50 Euro, so das Unternehmen. Für Großevents mit individuellen Anforderungen seien darüber hinaus auch höhere Konditionen möglich. Im Schadenfall entstehe dem Partner aufgrund der automatischen Schadensabwicklung keinerlei Aufwand.

Für Hochzeiten und Feste

Die Hochzeitswetterversicherung muss mindestens 28 Tage vor der Hochzeit abgeschlossen werden. Im Schadensfall würden die Versicherten „für entgangene Hochzeitsfreuden bei Regen am Hochzeitstag“ eine pauschale Entschädigung von 5.000 Euro erhalten.

Festwetterversicherungen seien ab 3.000 Euro Veranstaltungskosten versicherbar, die Entschädigung betrage bis zu 10.000 Euro für Umsatzverluste und Zusatzkosten aufgrund von Regen, ist der Website von L’Amie direkt zu entnehmen. Für Eventveranstalter wie Vereine sei auf Anfrage auch eine Versicherungssumme von bis zu 25.000 Euro möglich.

Darüber hinaus werden für Großevents mit deutlich höheren Anforderungen an die Versicherungssummen und Veranstaltungszeiträumen individuelle Angebote zusammen mit dem Partner entwickelt, so L’Amie direkt.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Provision · Verkauf · Versicherungsvermittler
 
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
1.3.2018 – Jetzt geht es in die nationale Umsetzung der Versicherungsvertriebs-Richtlinie. Am Mittwoch wurde die Regierungsvorlage für ein Gesetz verabschiedet, das den Vertrieb durch Versicherer regeln soll. mehr ...
 
20.11.2017 – Mit dem neuen Vertriebsrecht kommen auch neue, strengere Anforderungen für das Provisionssystem. Was das konkret heißen soll, war Thema beim „IDD-Vertriebsforum“. Dabei zeigte sich: Wenige Monate vor Inkrafttreten wird über die Bedeutung mancher Regelung noch gerätselt. mehr ...
 
17.8.2017 – Der nationale Umsetzungsmarathon für die Versicherungsvertriebs-Richtlinie (IDD) beginnt: Im Parlament ist ein Entwurf des Finanzministeriums eingelangt. Österreich würde demnach auch von einer bedeutenden „Mitgliedsstaaten-Option“ Gebrauch machen. Auch auf die Bekanntgabe von Kosten und Gebühren geht der Text unter anderem ein. mehr ...
 
28.3.2017 – Die Spitzen des Versicherungsverbandes, des Fachverbandes der Versicherungsmakler und des Bundesgremiums der Versicherungsagenten haben am Montag ein Papier unterzeichnet, in dem sie sich mit zwölf Punkten zur Umsetzung der Versicherungsvertriebs-Richtlinie an den Gesetzgeber richten. (Bild: VVO) mehr ...