Kärntner Landesversicherung bringt zwei Neuheiten

16.10.2020 – Die eine ist das Assistance-Produkt „Soforthelfer“, der mit fachlicher Unterstützung und Kostenübernahmen aufwartet. Die andere betrifft die Risikolebensversicherung, in der neue Deckungen zur Verfügung stehen.

Die Kärntner Landesversicherung a.G. (KLV) hat an ihrer Produktpalette gearbeitet, wie sie am Donnerstag in einer Aussendung mitteilte.

„KLV Soforthelfer“

Die eine Neuerung ist ein Assistance-Produkt, das auf den Namen „KLV Soforthelfer“ hört. Er soll Privatkunden in Notsituationen 24/7 rasche und umfassende Serviceleistungen bieten, und zwar in sieben Bereichen: „Daheim“, „Cyber & IT“, Kauf- und Kontoschutz, Kfz, „Unfall & Reha“ sowie Insassenunfall und Corona.

Zum Leistungsumfang zählen laut KLV Unterstützung von Experten und Kostenübernahme bei Hilfeleistungen, wie zum Beispiel ein Handwerkerservice mit einer Zahlung bis zu 300 Euro oder die Fahrzeugbergung inklusive Gepäck und nicht gewerblich beförderter Ladung mit einer Zahlung bis zu 1.500 Euro.

Mit dem „Sofortfelfer“ offeriere die KLV ihren Kunden erstmals ein umfassendes Assistanceprodukt, so Vorstandsdirektor Jürgen Hartinger. „Ein wichtiger Schritt, weil wir überzeugt sind, dass diese Sparte künftig weiter an Bedeutung gewinnt.“

Die Nutzung erleichtern soll eine eigene App. „Aber natürlich sind die Leistungen auch ganz klassisch über eine Hotline abrufbar“, so die KLV.

Risikolebensversicherung mit neuen Zusatzdeckungen

Die andere Neuerung betrifft die Risikolebensversicherung: Seit kurzem seien hier neue Zusatzdeckungen.

„Sowohl die Zusatzversicherung bei Herzerkrankungen, Herzoperationen und Schlaganfall als auch die Zusatzversicherung bei Krebs leisten durch einmalige Auszahlungen bei Erkrankungen/Operationen, die im Deckungsumfang enthalten sind“, teilt der Versicherer mit.

Der Abschluss der Zusatzversicherungen sei ausschließlich als Ergänzung zur Risikolebensversicherung möglich.

Zusätzlich bietet der in die Risikolebensversicherung integrierte „KLV-Lebensbonus“ die Möglichkeit, auf sich ändernde Lebensumstände zu reagieren. Die KLV führt vorgezogene Leistungen bei schwerer Krankheit, eine Nachversicherungsgarantie sowie eine Verlängerungsoption, Kinderbonus und Unfalltod-Sofortleistung an.

Schlagwörter zu diesem Artikel
Risikoleben
 
WERBUNG
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
28.8.2020 – Gesundheitskosten, Todesfall, Naturkatastrophen: Die global fehlende Summe an Versicherungsdeckung ist laut einer Analyse des Swiss Re Institute 2019 abermals gestiegen. (Bild: Swiss Re Institute) mehr ...
 
16.7.2020 – Wie sich die Corona-Krise auf Versicherungsunternehmen ausgewirkt hat und wie die Entwicklung in den kommenden Monaten eingeschätzt wird: Die Unternehmensberatung Simon-Kucher hat dazu Versicherungsmanager im D-A-CH-Raum befragt. mehr ...
 
18.6.2020 – Ein Beiblatt zu einem Versicherungsantrag für eine Bestattungskostenvorsorge sah vor, dass der Versicherungsnehmer unwiderruflich ein Bestattungsunternehmen als Bezugsberechtigten nennen musste. Der Verein für Konsumenteninformation klagte auf Unterlassung. mehr ...
WERBUNG