Das sind die Sieger der Asscompact Awards 2018

19.10.2018 – Zwei Mal „Gold“ für die Generali (Gewerbe und „bester Service für Vermittler) und jeweils ein erster Platz für die Allianz in der BAV, Arag im Rechtsschutz und Muki in der Sparte Kfz – das ist das Ergebnis der diesjährigen Asscompact Awards. Die meisten Plätze auf dem Podest, jeweils drei, schafften Generali und Zürich. Die meisten „Goldenen“, nämlich zwei, holte die Generali ab. Der Verleihung liegt das Votum von knapp 1.800 Vermittlern zugrunde.

Gewinnerfoto: Alle Stockerlplätze der Asscompact Awards 2018 (Bild: Lampert)
Das Gewinnerfoto: die ersten bis dritten Plätze der Asscompact Awards 2018 (Bild: Lampert)

Die „Pyramide“ in Vösendorf bei Wien bot am Donnerstag wieder die Kulisse für die mittlerweile zwölfte Verleihung der „Asscompact Awards“ im Rahmen des von Asscompact veranstalteten „Trendtags“ 2018.

Die Auszeichnungen können sich auf eine breite Basis stützen: Knapp 1.800 Bewertungen unabhängier Vermittler sind diesmal ins Ergebnis eingeflossen, berichtete Co-Moderator Gerhard Matschnig.

Asscompact-Herausgeber und Trendtag-Veranstalter Franz Waghubinger zeigte sich überzeugt, dass die Award-Ergebnisse der letzten Jahre Auswirkungen auf die Versicherungswirtschaft hatten. Die Versicherungsmakler seien sich „oft gar nicht bewusst, was sie verändern können“, so Waghubinger.

Der frühere Zürich-Österreich-Chef Matschnig legte den Versicherern denn auch ans Herz: „Denken Sie nicht für Ihre Mitarbeiter – lesen Sie das Feedback, das Sie heute bekommen.“

Betriebliche Altersvorsorge: Allianz wiederholt Sieg

In der betrieblichen Altersvorsorge fiel das Feedback erneut für die Allianz am besten aus. Matschnig sprach von einem „beeindruckenden Sieg“. Die Allianz habe doppelt so viele Punkte wie die Nächstplatzierte bekommen.

Die Zürich hat sich gegenüber den letzten Durchgängen vorgearbeitet, zuletzt war sie Dritte gewesen.

Asscompact Award – betriebliche Altersvorsorge

Rang

2018

2016

2014

1.

Allianz Elementar Lebensvers.-AG

Allianz

Allianz

2.

Zürich Versicherungs-AG

Generali

Generali

3.

Wiener Städtische Versicherung AG

Zürich

Zürich

Rechtsschutzversicherung: Platz eins für Arag

Die Rechtsschutzversicherung stand heuer „als Ganzes“ auf dem Prüfstand. Das heißt: Anders als zuletzt wurde nicht mehr getrennt bewertet – 2016 war nur der Betriebsrechtsschutz Thema gewesen –, sondern auch der Privatrechtsschutz berücksichtigt.

Nummer eins im Feld ist die Arag. Sie habe Platz eins in allen vier im Rahmen des Awards untersuchten „Dimensionen“ geschafft, sagte Waghubinger. Beim Gesamtscore gelang ihr ähnliches wie der Allianz in der BAV: Er sei fast doppelt so hoch wie jener der Zweitplatzierten.

Asscompact Award – Rechtsschutzversicherung

Rang

2018

2016 (Betriebs-RS)

1.

Arag SE Direktion Österreich

Uniqa

2.

Zürich Versicherungs-AG

Zürich

3.

D.A.S. Rechtsschutz AG

Allianz

Kfz-Versicherung: Muki verteidigt Pole-Position

In der Kfz-Sparte fuhr wie schon 2016 auch dieses Jahr wieder Muki als Erste durchs Ziel. Dem nach Marktanteilen größten Kfz-Versicherer Österreichs, der Generali, gelang dieses Mal, nach einem „Aussetzer“ 2016, als Zweite wieder der Sprung aufs Podest; 2015 war sie Dritte gewesen.

Asscompact Award – Kfz-Versicherung

Rang

2018

2016

2015

1.

Muki V.a.G.

Muki

HDI

2.

Generali Versicherung AG

Allianz

Muki

3.

HDI Versicherung AG

HDI

Generali

Gewerbeversicherung: Generali in Führung

Auch in der Kategorie Gewerbeversicherung rückte die Generali dieses Jahr wieder nach vorne – und zwar vom dritten auf den ersten Platz, den sie auch schon beim vorletzten Durchgang, 2014, innehatte. Die Uniqa rutscht auf Platz zwei.

Asscompact Award – Gewerbeversicherung

Rang

2018

2016 *

2014 *

1.

Generali Versicherung AG

Uniqa

Generali

2.

Uniqa Österreich Versicherungen AG

Allianz

Uniqa

3.

Wiener Städtische Versicherung AG

Generali

Donau

„Bester Service für Vermittler“

Zum Schluss wurde der Award für den „besten Service für Vermittler“ verliehen, als „Krönung“, wie Waghubinger sagte. Er stelle nämlich fest, dass viele Makler ihre Entscheidungen aufgrund des von einem Versicherer gebotenen Services treffen.

Auch hier ist es gegenüber den Vorjahren zu einer Änderung gekommen: Hatten sich bisher die Kategorien „bester Service“ und „bester Online-Service“ abgewechselt, so wurden sie nun zusammengelegt – eine Trennung sei heutzutage nicht mehr möglich.

Gewonnen hat wie auch 2017 die Generali. Den zweiten Platz erreichte die Allianz vor der Zürich.

Asscompact Award – „Bester Service für Vermittler“

Rang

2018

2017

2016 *

1.

Generali Versicherung AG

Generali

Zürich

2.

Allianz-Gruppe Österreich

Uniqa

Uniqa

3.

Zürich Versicherungs-AG

Helvetia

Allianz

Die Sieger der Asscompact Awards 2018 (Bild: Lampert)
Franz Waghubinger (li.) und Gerhard Matschnig (re.) mit den Erstplatzierten (v.l.n.r.): Birgit Eder (Arag), Arno Schuchter (Generali), Claudia Schlosser (Allianz), Christoph Zauner (Generali) und Wenzel Staub (Muki). Zum Vergrößern Bild anklicken (Bild: Lampert).

Award-Statistik

Stellt man alle Ergebnisse nach der „Olympia-Methode“ zusammen, so darf sich der Löwe über das beste Ergebnis freuen: Mit zwei Goldenen und einmal Silber liegt die Generali vorne. Zweite ist die Allianz mit einmal Gold und einmal Silber. Den dritten Platz teilen sich Arag und Muki mit jeweils einem ersten Platz.

Lässt man außer Acht, welcher Platz erreicht wurde und geht nur nach der Summe der Stockerlplätze, so liegen Generali und Zürich mit je drei „Medaillen“ auf dem ersten Platz, gefolgt von – ebenfalls ex aequo – Allianz und Wiener Städtischer mit jeweils zwei Plätzen auf dem Podest.

Award-Statistik: der „Olympia“-Medaillenspiegel 2018

Rang

Unter-nehmen

Erste Plätze

Zweite Plätze

Dritte Plätze

Stockerl- plätze ges.

1. (1.)

Generali

2
(Gew.,
Serv.)

1
(Kfz)

3

2. (3.)

Allianz

1
(BAV)

1
(Serv.)

2

3. (5.)

Arag

1
(RS)

1

3. (5.)

Muki

1
(Kfz)

1

5. (1.)

Zürich

2
(BAV, RS)

1
(Serv.)

3

6. (5.)

Uniqa

1
(Gew.)

1

7. (3.)

Städtische

2
(BAV, Gew.)

2

8. (5.)

D.A.S.

1
(RS)

1

8. (5.)

HDI

1
(Kfz)

1

 
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
19.9.2017 – Wie Versicherungsmakler die Entscheidungsvollmacht der Maklerbetreuer einzelner Versicherer beurteilen, ist in einer Umfrage erhoben worden. (Bild: ÖVM/Wissma) mehr ...
 
24.3.2017 – In insgesamt sechs Sparten sind am Donnerstag die Top drei des diesjährigen Bewerbs ausgezeichnet worden. Zwei Versicherer können sich über ihr Abschneiden besonders freuen, drei von sechs „Goldenen“ gehen an dasselbe Unternehmen. mehr ...
 
30.9.2013 – Ein neuer Diplomlehrgang vermittelt in 14 Modulen Fachwissen. Der Fokus liegt dabei auf Praxisorientierung. mehr ...
 
19.12.2012 – Im ersten Teil unseres Jahresrückblicks lesen Sie die wichtigsten Ereignisse der ersten vier Monate des zu Ende gehenden Jahres. Zu den prägendsten Themen gehörten Sparpaket und Zukunftsvorsorge. Es gab auch zahlreiche personelle Veränderungen. mehr ...