Managerhaftung für die Praxis aufbereitet

28.11.2018 – Einen umfassenden Überblick über die Haftungsszenarien, die für Vorstände, Geschäftsführer und Aufsichtsräte existieren, gibt ein nun in der zweiten Auflage erschienenes Buch. Darin wird auch auf neue gesetzliche Regelungen einschließlich DSGVO eingegangen. Neben der zivilrechtlichen Haftung wird auch die strafrechtliche Verantwortung, die in jüngster Zeit an Bedeutung gewonnen hat, behandelt. Ein eigener Abschnitt beschäftigt sich mit Haftung aus Versicherungssicht.

WERBUNG
Neu im Linde Verlag: Persönliche Haftung der Geschäftsführer, Vorstände und Aufsichtsräte (Cover: Linde)
Neu im Linde Verlag: Persönliche
Haftung der Geschäftsführer,
Vorstände und Aufsichtsräte
(Cover: Linde)

„Äußerst vielseitig“ seien die Haftungsszenarien für Geschäftsführer, Vorstandsmitglieder und Aufsichtsräte in der Praxis, schreibt Autor Georg Muhri im Vorwort der zweiten Auflage des Buches „Persönliche Haftung der Geschäftsführer, Vorstände und Aufsichtsräte“.

Mit aller Härte bewahrheite sich im Haftungsfall die Redensart „Unwissenheit schützt vor Strafe nicht“. Vor allem die in letzter Zeit aktuell gewordenen strafrechtlichen Überprüfungen würden zu kaum wieder gutzumachenden Schäden für die eigene Reputation führen.

Das Buch will als Praxisleitfaden einerseits Problembewusstsein schaffen, andererseits im Einzelfall konkrete Hilfestellung bieten. Ziel sei es, das Haftungspotenzial durch Kenntnis der Risiken zu minimieren, heißt es am Klappentext.

Rechtliche Grundlagen

Behandelt wird von den Autoren die Haftung in gesellschaftsrechtlicher, arbeits- und sozialrechtlicher sowie straf- und zivilrechtlicher Hinsicht. Die Neuauflage beschäftigt sich neben rechtlichen Änderungen in den genannten Bereichen auch mit der Datenschutzgrundverordnung und dem Wirtschaftliche Eigentümer Registergesetz.

Im ersten und bei weitem umfangsstärksten Abschnitt geht Autor Georg Muhri auf die rechtlichen Grundlagen ein. Dabei beschäftigt er sich unter anderem mit den Aufgaben der Organe, den Risikobereichen und der Risikoanalyse.

In einem eigenen Abschnitt werden die Sorgfaltspflichten des Geschäftsführers in Form von „zehn Geboten“ abgehandelt. Weitere Kapitel sind unter anderem den Pflichten in einer Unternehmenskrise sowie verwaltungsstrafrechtlicher und strafrechtlicher Haftung gewidmet.

Abgeschlossen wird dieser Abschnitt mit einer umfangreichen Checkliste, die der Haftungsvermeidung dienen soll. Zu einer Vielzahl möglicher Haftungsgründe werden kompakt Maßnahmen zur Haftungsvermeidung vorgeschlagen.

Arbeitsrecht, Rechnungswesen und Versicherungssicht

Im zweiten Abschnitt behandelt Autor Roland Gerlach die arbeitsrechtliche Sonderstellung und die Haftung von Organen sowie leitenden Angestellten.

Der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Peter Ertl ist Verfasser des dritten Teils, in dem es um die Managerhaftung im Rechnungswesen geht. Vor allem abgabenrechtlichen Haftungsrisiken wird breiter Raum gewidmet, daneben beschäftigt sich der Autor auch mit Berichtspflichten und der Haftung aus Buchführung und Erstellung des Jahresabschlusses.

Im letzten Abschnitt erläutert Norbert Griesmayr die Managerhaftung aus Versicherungssicht. Nach einer Analyse von Risikofaktoren und Risikobereichen gibt er einen Überblick über die verschiedenen Versicherungsarten für Managerrisiken.

Die Autoren

Georg Muhri ist seit 2001 Rechtsanwalt und Partner bei Muhri & Wehrschitz Partnerschaft von Rechtsanwälten GmbH. Darüber hinaus ist er Gesellschafter-Geschäftsführer der CGO Insolvenzverwaltungsgesellschaft mbH und Autor mehrerer Publikationen zum Insolvenzrecht.

Peter Ertl ist Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Er ist bei KPMG für die Prüfung von Jahresabschlüssen großer und mittelgroßer österreichischer Kapitalgesellschaften verantwortlich und leitet den Bereich Risk Advisory Services. Er ist Autor von Fachpublikationen zu den Themen Corporate Governance und Risk Management.

Roland Gerlach ist seit 1993 Rechtsanwalt und auf Arbeitsrecht spezialisiert. 2001 hat er das Postgraduate Studium LL.M. Labour Law an der LSE abgeschlossen und 2011 die Kanzlei Gerlach Rechtsanwälte gegründet. Er ist Autor einer Vielzahl einschlägiger Fachpublikationen.

Norbert Griesmayr hat in Wien das Studium der Rechtswisssenschaften mit der Promotion abgeschlossen. Er ist Mitglied im Aufsichtsrat der VAV Versicherungs-AG und hat zahlreiche Publikationen zu Fragen der Unternehmensführung und des Manager-Risikos verfasst. Bis März 2018 war er VAV-Vorstandsvorsitzender.

Das Buch

„Persönliche Haftung der Geschäftsführer, Vorstände und Aufsichtsräte“

  • Autoren: Peter Ertl, Roland Gerlach, Norbert Griesmayr, Georg Muhri
  • Linde Verlag, 2. Auflage, erschienen im November 2018
  • 168 Seiten
  • ISBN 978-3-7073-3744-0
  • Preis: 58,- Euro
  • Link zur Produktseite beim Verlag mit Bestellmöglichkeit
Schlagwörter zu diesem Artikel
Arbeitsrecht · Ausbildung · Sozialrecht
 
WERBUNG
Ihr Wissen und Ihre Meinung sind gefragt

Ihre Leserbriefe können für andere Leser eine wesentliche Ergänzung zu unserer Berichterstattung sein. Bitte schreiben Sie Ihre Kommentare unter den Artikel in das dafür vorgesehene Eingabefeld.

Die Redaktion freut sich auch über Hintergrund- und Insiderinformationen, wenn sie nicht zur Veröffentlichung unter dem Namen des Informanten bestimmt ist. Wir sichern unseren Lesern absolute Vertraulichkeit zu! Schreiben Sie bitte an redaktion@versicherungsjournal.at.

Allgemeine Pressemitteilungen erbitten wir an meldungen@versicherungsjournal.at.

Täglich bestens informiert!

Der VersicherungsJournal Newsletter informiert Sie von montags - freitags über alle wichtigen Themen der Branche.

Ihre Vorteile

  • Alle Artikel stammen aus unserer unabhängigen Redaktion
  • Die neuesten Stellenangebote
  • Interessante Leserbriefe

Jetzt kostenlos anmelden!

VersicherungsJournal in Social Media

Besuchen Sie das VersicherungsJournal auch in den sozialen Medien:

  • Facebook – Ausgewähltes für den Vertrieb
  • Twitter – alle Nachrichten von VersicherungsJournal.at
  • Xing News – Ausgewähltes zu Karriere und Unternehmen
  • Youtube – Hintergründe zum Buchprogramm
Diese Artikel könnten Sie noch interessieren
12.10.2018 – Welche Themen für Führungskräfte bei ihrer Weiterbildung wichtig sind, wie viel Zeit sie dafür aufwenden und wie zufrieden sie mit den Programmen sind, hat das Hernstein Institut in seinem aktuellen Management Report untersucht. (Bild: Hernstein) mehr ...
 
6.9.2018 – Im Personalauswahl- und Einstellungsprozess begehen Unternehmen oft kleine, jedoch folgenreiche Fehler – mit der Konsequenz, dass sich Top-Kandidaten für die freie Stelle gegen sie entscheiden. (Bild: Profilberater) mehr ...